Hydrokultur

Hydrokultur Vorteile

* weniger Gießen
* eingebaute Wasserstandskontrolle
* keine Erde daher sauber und geruchlos
* keine Bodenschädlinge
* dekoratives Gefäß
* optimale Wachstumsbedingungen
* minimaler Pflegeaufwand

Hydrokultur ist eine sehr pflegeleichte Kulturmethode. In der Hydrokultur wird die Pflanze ohne Erde kultiviert. Das System Hydrokultur setzt sich aus der Hydropflanze, einem wasserdichten Gefäß und einem Wasserstandsanzeiger zusammen. Die verbleibenden Zwischenräume werden mit Blähtonsubstrat gefüllt. Gießen: Der Wasserstandsanzeiger verrät genau, wann die Pflanze wieder gegossen werden muss. Immer warten, bis der Wasserstandsanzeiger Minimum angezeigt und erst dann bis Optimum nachgießen. Stets Leitungswasser mit Zimmertemperatur verwenden. Ist nach 3 Wochen der Wasserstandsanzeiger noch nicht bis Minimum abgesunken, wird das nächste Mal weniger Wasser geben. Nur bei längerer Abwesenheit sollte Wasser bis zum Maximumstand eingefüllt werden. Tipp: Reicht der Wasservorrat bei Tischgefäßen weniger als 1 Woche, ist es Zeit zum Umtopfen in ein größeres Gefäß.

 

  • vs_Hydrokultur_1
  • vs_Hydrokultur_2
  • vs_Hydrokultur_3
  • vs_Hydrokultur_4
  • vs_Hydrokultur_5